Was ist FFU?

„Die FFU – das ist ein Ort des Austausches, der Geschichte und Geschichten, der Bildung, der Emanzipation und noch vieles mehr. Die FFUT ist ein Projekt, das Frauen generationsübergreifend zusammenbringt, wo über Erfahrungen gesprochen, Politik diskutiert, Hergebrachtes und Eingefahrenes kritisiert, aber auch gemeinsam gefeiert, lustvoll gelebt wird.“ (Salzburger Folder zur FFU)

Wann und wo?

Vom 21. – 23. Mai 2010, in Klagenfurt.

Was bietet die Frauenfrühlingsuniversität dieses Jahr an?

Workshops, Kunst und Kultur rund um das Thema „Frauen- Wege – Utopien“.

Ziel der Frauenfrühlingsuniversität ist…

…es einen Raum für Frauen und Transfrauen jedes Alters und jeder Herkunft zu schaffen, Wissen zu teilen, Diskriminierungen zu entdecken und (Frauen-)Bilder und Normen nicht als gegeben hinzunehmen sondern zu hinterfragen, einen gemeinschaftlichen autonomen Frauenraum zu schaffen – für Bildung, Vernetzung, Empowerment von Frauen und Frauenanliegen und somit auch Gesellschaftspolitik unabhängig von Parteien, Religionen und anderen Verbänden zu machen. Frauen verschiedener Kulturen, Generationen und sozialer Hintergründe können hier voneinander und miteinander lernen, breite Netzwerke aufbauen, neue Projekte ersinnen und somit selbst aktiv werden für eine gerechtere Gesellschaft.

Das ist wichtig.

Um den Zugang zur FFU auch für Mütter zu ermöglichen, wird Kinderbetreuung angeboten werden.