Wir versuchen euch auf der FFU ein bestmögliches und kostenloses Service zu bieten, soweit es eben unsere finanziellen und personellen Mittel ermöglichen.

Übernachtung im Schlafsaal:
Wenn alles klappt, werden wir einen Schlafsaal für all jene zur Verfügung stellen, die keine persönlichen Kontakte in Graz haben und sich ein Hotel/eine Jugendherberge nicht leisten wollen/können. Wahrscheinlich wird dies ein Turnsaal einer nahegelegenen Schule sein, du kannst dort also mit Matte und Schlafsack übernachten. Zusätzlich werden wir versuchen eine Schlafplatzbörse bei Grazer Privatfrauen, die noch ein Plätzchen frei haben, zu organisieren.
Gibt bitte in der Anmeldung an, ob du einen Schlafplatz benötigst!

Kinderbetreuung:
Damit auch wirklich alle Frauen problemlos an der FFU teilnehmen können, ob als Zuhörerin oder als Workshopgestalterin, wird es auch eine Kinderbetreuung zu den Workshopzeiten geben.
Bitte melde in deiner Anmeldung Bedarf an, damit wir abschätzen können, wie viele Betreuerinnen und wie viel Spielmaterialien wir organisieren müssen. Wir werden aber versuchen auch spontan bzw. vor Ort Kinder zu betreuen, die noch nicht angemeldet waren!

Übersetzung:
Wir werden versuchen bei Bedarf auch diese Leistung zu ermöglichen. Bitte verstehe, dass wir hier jedoch nichts garantieren können.

Verpflegung:
Grundsätzlich musst du dich während der FFU selbst verpflegen. Wie in den Vorjahren soll es jedoch in der Früh die Möglichkeit zu einem gemeinsamen, kostenlosen Frühstück im Infocafé geben. Auch ein preiswertes Mittagessen (ca. 5 Euro) in einem nahen Bio- und Fairtrade-Café haben wir organisiert, dies kann jeden Tag von einer bestimmten Anzahl von Teilnehmerinnen nach Anmeldung im Infocafé in Anspruch genommen werden. Bei der einen oder anderen Abendveranstaltung wird es eventuell ein kleines Buffet geben, jedoch nur Häppchen, also kein richtiges Abendessen.

Fahrtkostenerstattungen:
Wir bemühen uns Kooperationen mit den ÖHs der anderen Bundesländer zu schließen, damit diese zumindest für ihre Studentinnen Fahrtkostenerstattungen anbieten. Manche ÖHs haben dies in den letzten Jahren auch für Nicht-Studentinnen angeboten – bitte frag einfach mal bei der ÖH in deiner Nähe an! Wenn es unser Budget erlaubt, werden auch wir versuchen, Frauen die Fahrt zu ersetzen, die sich dies ansonsten nicht leisten könnten. Bitte melde dich bei uns, dann versuchen wir eine Lösung zu finden.