Verein der FreundInnen der Frauenuniversität – Salzburg
zH Frauenreferat der ÖH Salzburg
Kaigasse 28
5020 Salzburg

Salzburg, 12.02.2008

Sehr geehrte Frauen, Kolleginnen und Freundinnen,

wir wenden uns mit folgender Bitte an Euch: Von 22. Mai bis 25. Mai findet in Salzburg die Frauenfrühlingsuniversität 2008 (FFU) in Salzburg statt. Die FFU versteht sich als Plattform für alle Frauen. Entlang der thematischen Achsen:

Frau und Arbeit (Koordinatorin: Christina Pürgy)
Interkulturelle Kompetenz (Koordinatorin: Mónica Chávez/Ladinig)
Frau, Struktur und Macht (Koordinatorin: Susanne Ebner)
und
Dauerbrenner (Koordinatorin: Sabaha Sinanovic)

sollen Workshops, Diskussionen, Netzwerke, Aktionen,… entstehen.

Wir laden Euch ein, so viele Frauen wie möglich zur FFU zu mobilisieren, ev selbst einen Workshop zu gestalten oder an einer der zahlreichen Veranstaltungen teil zu nehmen.

An der Vorbereitung der FFU arbeiten in Salzburg und auch österreichweit viele Menschen ehrenamtlich, nähere Informationen findet ihr in Kürze auf den Webseiten www.frauenuni.net. Im Rahmen der FFU wird auch ein Kulturprogramm geboten: Filmvorführung, Kunstworkshop, …
Insgesamt erwarten wir 300 Teilnehmerinnen.

Für die Organisation, konkrete Durchführung, Arbeitsstruktur, Büroorganisation usw fallen jedoch Kosten in der Höhe von ca € 40.000,-- an. Dieser Betrag kann unter anderem deshalb so niedrig gehalten werden, weil die Universität Salzburg bzw die ÖH Salzburg die Räumlichkeiten ohne Raummiete zur Verfügung stellt und alle Frauen gratis (wie so oft am Rand der Selbstausbeutung) arbeiten und nur die „Materialaufwendungen“ refundiert werden.

Gleichzeitig mit der Einladung zur Teilnahme bzw. zur Organisation eines Workshops oder anderen Projektes bitten wir Euch bzw. Eure Organisation, die FFU auch finanziell mit einer Spende zu unterstützen. Damit kann ein wichtiger Beitrag geleistet werden und der Fortbestand der FFU gesichert werden.

Rückfragen bitte an ffu@gmx.at

Mit solidarischen Grüßen aus dem Toskanatrakt!

Sabaha Sinanovic für die Organisationsfrauen