Achtung: Das ist eine archivierte Seite. Alle Angaben beziehen sich auf die FFU 2007.

Was ist die FrauenFrühlingsUni?

Die FFU – das ist ein Ort des Austausches, der Geschichte und Geschichten, der Bildung, der Emanzipation und noch vieles mehr. Die FFU ist ein Projekt, das Frauen generationsübergreifend zusammenbringt, wo über Erfahrungen gesprochen, Politik diskutiert, Hergebrachtes und Eingefahrenes kritisiert, aber auch gemeinsam gefeiert, lustvoll gelebt wird. Sechs Tage lang – vom 30.3. bis zum 4.4.2007 – gibt es in kreativ-bunter, abwechslungs- und erlebnisreicher Atmosphäre die Chance, selber Teil der FFU zu werden.
Entlang dreier inhaltlicher Achsen entwickeln sich Workshopinhalte, Diskussionsveranstaltungen, Feste und Filmabende. (mehr zu den Achsen weiter unten)

Für wen ist die FFU?

Für wen ist die FFU? Für Frauen jeden Alters, unterschiedlicher Herkunft, Geschichte und vielfältiger Lebensformen, die es interessiert! Egal, ob du von feministischer Theorie eine Ahnung hast oder nicht, ob du schon jahrelang voller Überzeugung auf die 8.-März-Demo gehst oder von Frauenbewegung noch nicht viel gehört hast: Bei der FFU hast du die Möglichkeit, Antworten oder Fragen zu finden, die du dir so noch nicht gestellt hast.

Inhaltliche Achsen

Die FrauenFrühlingsUni wird entlang dreier inhaltlicher Achsen ausgerichtet sein, welche einen Raum eröffnen, ihn jedoch keinenfalls beschränken sollen. Die drei Achsen sind:

Interessiert? Mitmachen?

Wenn du selbst etwas machen möchtest, in die Organisation reinschnuppern oder Inhalte aufbereiten, dann komm doch zu unserem zweiwöchentlichen Mittwochs-Jourfixe (18 Uhr bei der ÖH Bundesvertretung in der Taubstummengasse 7-9, 1040 Wien) oder melde dich unter 01 310 88 80-58 oder bei frauenuniNOSPAM@oeh.ac.at Achtung Spamschutz: vor dem Versand des eMails „NOSPAM“ aus der Adresse löschen!

Wir freuen uns über jedes Feedback!
Und hier geht’s zum Impressum.