Grußbotschaft der Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek

Diese Nachricht wurde auf der Eröffnungsveranstaltung der Frauen*FrühlingsUni 2013 von Landesrätin Verena Dunst für die Teilnehmerinnen* der FFU 2013 verlesen:

Sehr geehrte Gäste, liebe Frauen*,

Schön, dass es auch heuer wieder die Frauen*FrühlingsUni gibt. Und ich möchte zu dieser wichtigen feministischen Bildungseinrichtung gleich vorweg gratulieren: So ein vielfältiges Programm, so viele wunderbare Vorträge, so großartige Kunstprojekte und vor allem die so wichtige frauen*politischen Vernetzungsarbeit, die hier passiert. Erstmalig findet diese – in der Zwischenzeit schon traditionsreiche – Veranstaltung abseits der Universitätsstädte und hier im wunderbaren Schlaining statt. Gut, dass Sie diesen Schritt in den sogenannten ländlichen Raum geschafft haben! Denn ich bin überzeugt davon, dass wissenschaftliche und feministische Diskurse aus dem Elfenbeinturm Universität hinausgetragen werden und in möglichst vielen österreichischen Regionen Niederschlag finden sollten. Nur wenn die Wissenschaft hinaus aus ihrem angestammten Terrain geht, kann sie den Praxistest bestehen. Und gleichzeitig kann sie damit gesellschaftliche Entwicklungen nachhaltig beeinflussen. Die Mischung aus besonderer Örtlichkeit, herausragenden Wissenschafterinnen* und feministischem Diskurs macht die Frauen*FrühlingsUni zu etwas ganz Besonderem.

Ich wünsche Ihnen allen spannende Inputs, anregende Diskussionen und vor allem ein wunderbares feministisches Wochenende!

Ihre Gabriele Heinisch-Hosek
Frauenministerin